Dienstag, 9. Juni 2009

Schwerstarbeit

...leistet mein Dino gerade.
Gestern habe ich schon gesehen, dass er sich wieder häutet. Normalerweise ist das innerhalb von ein paar Stunden (max. an einem Tag) erledigt.
Nun habe ich mir gestern abend schon Gedanken gemacht, wie Dino nach Stunden sichtbarer Ansätze, ungehäutet schlafen ging.
Heute steckt er nun mittendrin

Hier kann man gut sehen, wie er auch seine Beinchen einsetzt, um die lästigen Hautfetzen loszuwerden....man beachte, dass er ein Hinter- und ein Vorderbeinchen gleichzeitig benutzt...sportlich mein Dino, gell ;-)

Die Häutung des Auges hat er gerade geschafft

Heute abend wird er dann wohl mit frischer sanfter Haut schlafen gehen und morgen dann wieder in schönen Farben erstrahlen :-)

Kommentare:

  1. Och, der arme Schatz! Da hat er wirklich Schwerstarbeit zu leisten :(
    Kenne das ja von unseren Bartis. Luzi hat sich dann immer geschubbert wie verrückt und war seine Haut innerhalb von drei, vier Stunden komplett los. Grizzly dagegen iss zwei Tage angepisst und bewegt sich nicht :(
    Sprüht ihr euren Dino dann auch immer ein bissl mit lauwarmen Wasser ein, damit's leichter wird mit dem Häuten?

    Tierisch liebe Grüße, Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich sportlich dein Dino.

    Liebe Grüße Ines

    AntwortenLöschen
  3. Sieht klasse aus und ist schnell vorbei wie es aussieht.Darfst du denn mittlerweile mal mit dran rumzupfen? Unser Joschi erwartet ja immer,dass wir ihm helfen ;)

    LG,Elli

    AntwortenLöschen
  4. @Kirstin

    ja, ich sprühe Dino in der Zeit immer mehr ein. Er bewegt sich in der Zeit viel, damit die Haut besser abgeht.

    AntwortenLöschen
  5. @Elli

    leider ist Dino nicht zahm. Ich habe gestern (mal wieder) versucht, ihm ein bisschen zu helfen...hoho, hättest ihn mal sehen sollen...er hat mächtig gedroht. Dann lass ich das doch lieber ;-)

    AntwortenLöschen
  6. Oh nun sieht Dino aber richtig explodiert aus...na dann wird er es nun bald hinter sich haben. LG Anette

    AntwortenLöschen